1021949

Sieben neue Finepix-Modelle von Fujifilm

24.07.2009 | 12:33 Uhr |

Mit sieben neuen Digitalkameras kommt Fujifilm auf einen Schlag. Mit dabei sind einfache und ambitionierte Modelle sowie eine ganz spezielle Kamera.

Fujifilm Real 3DW
Vergrößern Fujifilm Real 3DW

Als Digitalkamera für ambitionierte Fotografen präsentiert sich die Fujifilm Finepix S200EXR. Die Superzoomkamera beherbergt einen 12-Megapixelsensor der besonderen Art: Der SupperCCD-EXR-Sensor kann zur Verbesserung des Rauschverhaltens zu 6 Megapixel zusammengeschaltet werden. Außerdem lässt sich der Dynamikumfang bei einer Aufnahme bis zu drei Blendenstufen erweitern, indem jeweils eine Belichtung von je 6 Millionen Sensorpixeln erfolgt, deren Ergebnisse anschließend zu einem Bild verrechnet werden. Die weiteren Eckpunkte der S200EXR sind ein 2,7-Zoll-Display mit der Auflösung von 230 000 Pixel sowie ein elektronischer Sucher und ein 14,3fach-Zoom. Die Kamera nimmt SD-Karten auf, bietet aber auch einen internen Speicher von 47 MByte. Ab September 2009 soll das Modell für rund 500 Euro über die Ladentheke gehen.

Als besonderes Kamera kann man die Finepix Real 3D W1 ansehen. Bereits auf der Photokina 2008 hat Fujifilm die 3D-Technologie vorgestellt. Jetzt bringt das Unternehmen die dazugehörende Kamera im September 2009 heraus. Mit der Kamera kann ein Fotograf 3D-Fotos und 3D-Videos aufzeichnen. Die Ergebnisse lassen sich dann beispielsweise auf dem digitalen 3D-Bilderrahmen von Fujifilm ohne zusätzliche Hilfsmittel betrachten. Um dies zu ermöglichen, setzt die Real 3D W1 zwei Objektive ein und die damit geschossenen Bilder werden anschließend in der Kamera übereinander gelegt. Die Kamera beherbergt zwei optische 3fach-Zooms und nimmt die Fotos mit zwei 10-Megapixelsensoren auf. 2D-Aufnahmen sind aber auch möglich, wobei Spielereien wie zwei gleichzeitige Aufnahmen mit jeweils längster und kürzester Brennweite möglich sind. Die Finepix Real 3D W1 wird 500 Euro kosten.

Neben diesen zwei Besonderheiten hat Fujifilm noch fünf weitere Digitalkameras herausgebracht. Die Finepix F70EXR besitzt ebenfalls einen EXR-Sensor, der jedoch 10 Megapixel hat. Die F70EXR verfügt über ein 10fach-Zoom und soll im September 2009 für 280 Euro erhältlich sein.

Die Finepix J27 hat einen 10-Megapixelsensor, die Finepix J30 einen 12,2-Megapixelsensor. Beide Modelle verfügen über ein 3fach-Zoom und jeweils ein 2,7-Zpll-Display. Lieferbar sind die beiden Ultrakompaktmodelle im September 2009. Der Preis liegt bei 130 Euro.

Die Finepix Z37 kommt als Designkamera und hat ebenfalls einen 10-Megapixelsensor sowie ein optisches 3fach-Zoom. Beide Komponenten sind in einem nur 23,9 Millimeter dünnen Gehäuse untergebracht. Der Preis für diese Kamera liegt bei 150 Euro.

Und schließlich ist auch die Finepix Z300 neu. Die Designkamera hat ein berührungsempfindliches 3-Zoll-Display, über die die Befehlseingabe stattfindet. Neben einem 10-Megapixelsensor ist sie mit einem optischen 5fach-Zoom ausgestattet. Ab Oktober 2009 ist die Z300 für rund 300 Euro erhältlich.

0 Kommentare zu diesem Artikel
1021949