951734

Digitalkamera im Analog-Look

29.05.2006 | 16:36 Uhr |

Epson stellt ein Nachfolgemodell der R-D1 vor.

Die R-D1 von Epson war vor zwei Jahren die weltweit erste digitale Messsucher-Kamera. Das Nachfolgermodell weist laut Epson einige Verbesserungen auf.

Die R-D1s ist eine 6,1-Megapixel-Kamera und verfügt über einen 16-fachen Vorschauzoom, der Details sofort sichtbar macht. Ebenso kann man jetzt laut Epson das Rauschen bei Langzeitbelichtungen vermindern und der Adobe RGB-Farbraum wird unterstützt.

Wie die Vorgängerversion wirkt die R-D1s auf den ersten Blick wie eine Analog-Kamera und besitzt ein klassisches, schwarzes Gehäuse. Ein manueller Spannknopf, Analoganzeige sowie ein Klick-Geräusch beim Auslösen verstärken den Bezug zu den analogen Vorgängern. Man kann zwischen Verschlusszeiten von 1 bis 1/2000 Sekunde wählen, mit dem so genannten „Bulb Setting“ sollen Aufnahmen auch bei geringem Umgebungslicht gelingen. Dank der Funktion zur Rauschverminderung und einer Fokusfunktion kann man die Kamera auch für Nachtaufnahmen einsetzen.

Nach Angaben von Epson ist das Modell mit mehr als 200 Objektiven kompatibel. Die Kamera sichert Bilder in den Formaten JPEG oder RAW. Um 360 Grad kann man das eingebaute 2-Zoll-Vorschaudisplay schwenken.

Epson bietet die Kamera ab Juni ohne Objektiv zu einem Preis von 2.000 Euro an. Im Lieferumfang befindet sich auch eine Mac-Version der Epson-Software Photoraw 1.2.

0 Kommentare zu diesem Artikel
951734