1012205

Neue Lumix-Kameras von Panasonic

28.01.2009 | 07:59 Uhr |

Die neue Auswahl erweitert die Lumix-Serie mit hochauflösenden, lichtstarken, wasserdichten, stoßsicheren und Video- und Panorama-tauglichen Digital-Kameras.

Panasonic Lumix DMC-TS1D
Vergrößern Panasonic Lumix DMC-TS1D

Panasonic hat seine Produktreihe der Lumix Digital-Kameras erweitert. Alle neuen Modelle sind spätestens im April im Handel verfügbar.

Die DMC-TS1 ist eine 12,1-Megapixel-Kamera mit 28-mm-Objektiv, 2,7-Zoll-Display, 4,6-fachen optischen Zoom und IA-Modus, d.h. Intelligentem Automatik-Modus zum Erkennen von Gesichtern, Bewegungen, leichtem Verwackeln und Fotosituationen wie Portrait-Aufnahmen. Das Modell kann außerdem Videos in AVCHD Lite Qualität aufzeichnen. Das Gehäuse ist wasser- stoß- und staubfest und kommt in luftdichter, gummierter Ausführung mit gehärtetem Glas und Kunststoffverstärkungen. Die DMC-TS1 Kamera gibt es in Grün, Silber und Orange und kostet ca. 400 Euro.

Die DMC-FS25 ist eine 12,1-Megapixel-Kamera mit 29-mm-Weitwinkel Objektiv, 3-Zoll-Display, 5-fachen optischen Zoom, kann SD und SDHC Speicherkarten nutzen und kommt im gleichen schlanken Gehäuse wie die anderen Modelle der Lumix FS-Reihe. Die DMC-FS25 Digital-Kamera ist erhältlich in Silber oder Schwarz, kostet ca. 250 Euro und ist laut Panasonics Webseite in Deutschland bereits ab März 2009 im Handel.

Die DMC-FX580 ist auch eine 12,1-Megapixel-Kamera mit 3-Zoll Touchscreen Display und einem 25-mm-Objektiv mit lichtstarker Blende F2,8 und 5-fachen optischen Zoom. Das Modell verfügt über einen optischen Bildstabilisator, IA-Modus und kann Videos in der Auflösung 1280x720 Bildpunkte bei 30 Bildern pro Sekunde aufzeichnen. Die DMC-FX580 kommt nur im silbernen Aluminium-Gehäuse und kostet ca. 400 Euro.

Die DMC-FX48 hat wie die DMX-580 12,1 Megapixel, ein 25-mm-Weitwinkelobjektiv mit lichtstarker Blende F2,8, IA-Modus, Bildstabilisator und kann Videos in der Auflösung 1280x720 Pixel mit 30 Bildern pro Sekunde aufnehmen. Im Gegensatz zur DMC-FX580 verfügt die DMC-FX48 jedoch über ein 2,5-Zoll Display, 6-fachen optischen Zoom, eine Makro-Einstellung und eine Panorama-Funktion mit automatischer Bildüberlappungskontrolle. Die Kamera gibt es in Schwarz und Silber und kostet ca. 350 Euro.

Die neue ZS-Produktreihe ist der Nachfolger von Panasonics TZ-Serie. Die ZS3 hat 10,1-Megapixel, 25-mm-Objektiv, 12-fachen optischen Zoom, IA-Modus, kann Filme im AVCHD-Modus aufnehmen und kostet ca. 400 Euro. Die ZS1 hingegen hat fast die gleiche Funktionalität, setzt aber IA-Modus ohne Gesichtserkennung ein und kann kein Video aufzeichnen. Die ZS1 wird ca. 300 Euro kosten.

0 Kommentare zu diesem Artikel
1012205