882364

Director 7 Studio ab sofort in USA im Handel

09.12.1998 | 00:00 Uhr |

Macromedia liefert ab sofort in USA die Version 7 des Autorenwerkzeuges Director aus. Laut Hersteller trägt vor allem die neue Abspielsoftware in Kombination mit dem Browser-Plug-In Shockwave dazu bei, daß Director-Filme jetzt auch über das Internet laufen können. Zum Lieferumfang des rund 1000 Dollar teuren Paketes mit dem Namen "Director 7 Studio"gehört zum Beispiel Server-Software, mit der mehrere Personen gleichzeitig an einer Director-Animation teilnehmen können. Diese Technik schafft laut Macromedia neue Möglichkeiten für Internet-Spiele mit mehreren Personen oder für Diskussionsgruppen. Entwickler dürfen sich vor allem auf die neue Abspielsoftware freuen, die mehr Kanäle und höhere Bildraten unterstützt. Zugleich läßt sich festlegen, wie stark die Animation das System belasten darf. Die Programmierung wird indes nur bedingt einfacher, da die Director-Programmiersprache Lingo um einige Befehle ergänzt und teilweise mit einer Java-ähnlichen Syntax versehen wurde. Die englische Version ist ab Mitte Dezember für rund 3200 Mark im Handel, das Update kostet 1100 Mark. wm

Info: Macromedia, Telefon: (D) 0 69/95 09 62 51, (A) 01/79 56 70, (CH) 08 00/83 82 67, Internet: www.macromedia.com/software/director , Preis Director 7 Internet Studio DM 3200, Update DM 1100

0 Kommentare zu diesem Artikel
882364