912904

Disk Guardian verspricht gründlichen Festplatten-Check

13.06.2003 | 13:24 Uhr |

Festplatten-Dienstprogramme für Mac-OS X stehen inzwischen fast Schlange: Neben Apples eigenem und auf Betriebssystem-Ebene integrierten Disk Utility dienen sich dem Anwender auch Norton System Works, Drive 10, Disk Warrior 3 und bald wohl Tech Tool 4 an. In diesem Rettungs-Konzert will ein Neuling aus Neuseeland mitspielen: Subrosasoft Disk Guardian, das jetzt in Version 2 vorliegt.

Subrosasoft Disk Guardian scannt laut Hersteller die Platte nach Fehlern in der Verzeichnisstruktur und repariert bei Bedarf das Laufwerk. Es gestatte, das "Journaling File System" in Mac-OS X zu- oder abzuschalten, vollführe Benchmark-Tests und biete einen Monitor für die "SMART"-Funktion aktueller Festplatten, mittels derer drohende Probleme automatisch dokumentiert werden, sofern eine Software diese Warnmeldungen zu lesen weiß. Außerdem könne der Plattenwächter aktualisierte Zustandsberichte von einem Laufwerk per E-Mail oder über das Netzwerk direkt an den Betreiber melden. Das Tool generiere ferner startfähige Kopien eines Laufwerks auf ein Disk Image - auch von fehlerhaften Laufwerken oder zerkratzten CDs lassen sich gemäß Subrosasoft funktionsfähige Backups erstellen.
Das Programm präsentiert sich mit einer schicken Bedienoberfläche im Metallic-Look und kostet als Software-Download knapp 70 US-Dollar; außerdem bietet der Hersteller diverse "Crossgrades" an, für Besitzer etwa des Disk Warrior oder von Norton System Works bedeutet das einen Nachlass von 15 US-Dollar auf den Preis des Disk Guardian. Für die CD-Version sind weitere 10 US-Dollar fällig. Disk Guardian läuft ab Mac-OS X 10.1.

Info: Subrosasoft

0 Kommentare zu diesem Artikel
912904