876161

Disney zeigt Interesse an Yahoo

09.02.2001 | 00:00 Uhr |

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Disney wäre durchaus an einer Übernahme von Yahoo interessiert, wenn der Preis stimmen würde. Das erklärte Michael Eisner, Chairman des US-Unterhaltungsgiganten bei einem Treffen mit Wallstreet-Analysten. "Yahoo ist eine großartige Firma. Das Problem ist, dass sie überbewertet ist", fügte er hinzu. Diese Bemerkung fiel im Zusammenhang mit der Veröffentlichung des Unternehmensergebnisses für Disneys erstes Fiskalquartal.

Im abgelaufenen Quartal erwirtschaftete Disney einen Nettogewinn von 63 Millionen Dollar und damit 77 Prozent weniger als im vergleichbaren Vorjahresquartal. Grund für das enttäuschende Ergebnis war der hohe Verlust von 253 Millionen Dollar der zum Unternehmen gehörenden Internet Group, die vor allem unter dem Misserfolg des Unterhaltungsportals Go.com zu leiden hatte. Inzwischen wurde die Website geschlossen (Computerwoche online berichtete). Ohne Go.com will die Internet Group nun in 18 Monaten die Gewinnzone erreichen.

0 Kommentare zu diesem Artikel
876161