980457

Disneys ehemaliger Chef weiter sauer auf Steve Jobs

09.11.2007 | 08:16 Uhr |

Apple spielt zwar im Streik der Hollywood-Autoren eine Rolle, einer aber würde das gerne ändern: Michael Eisner, bis 2005 Konzernchef von Disney. Schließlich geht es den Streikenden vor allem um eine Beteiligung an Erlösen, die die Produktionsfirmen durch die digitale Verbreitung von Serien, Spielfilmen und Dokumentationen auf DVDs und übers Internet erwirtschaften.

Eisner findet den Streik der Writer's Guild of America "dumm", wie er am Mittwoch auf einer Konferenz zum Besten gab - von solch einem kleinen Kuchen könne man noch keine Stücke verteilen. Zum einen vergisst Eisner dabei aber, dass es den Streikenden nicht nur um Internet-Videos, sondern auch um den DVD-Vertrieb geht und dieser Kuchen durchaus beträchtliche Ausmaße hat. Zum anderen kann er sich auch einen Seitenhieb auf Apple nicht verkneifen: "Die Studios schließen Geschäfte mit Steve Jobs ab und der reißt ihnen das letzte Hemd vom Leib. Sie machen alle möglichen Sachen, nur wer macht das Geld? Apple! Sie [die Studios] müssten einen Anteil an Apple bekommen. Wenn ich eine Gewerkschaft wäre, würde ich überall dort streiken, wo er [Steve Jobs] ist." Querelen zwischen Eisner und Jobs sind nicht neu. Als die ersten iMacs mit CD-Brenner und iTunes auf den Markt kamen und Apple mit dem Slogan "Rip. Mix. Burn." dafür warb, sorgte Eisner bereits für Furore, indem er dem Mac-Hersteller einen offenen Aufruf zum Raubkopieren vorwarf. Später, im Jahr 2005, trat er von seinem Posten als Disney-CEO vor allem wegen Konflikten mit Roy E. Disney und Steve Jobs zurück, dem damaligen Geschäftsführer von Pixar. Mit seinem aktuellen Angriff steht er allerdings nicht alleine da: Bereits vor wenigen Wochen hat Jeff Zucker, der CEO von NBC Universal, Apple vorgeworfen, mit dem iTunes Store und dessen Einheitspreis-Modell die Musikindustrie zu zerstören. Aus dem Vertrieb von Serien und Filmen über den Store stieg seine Firma damals kurzerhand aus. Bild: Walt Disney Company

0 Kommentare zu diesem Artikel
980457