967990

Doch keine politischen Aussagen im Dictionary-Widget

18.04.2007 | 10:30 Uhr |

Die politischen Statements im Thesaurus des Dictionary-Widgets scheinen doch nicht von Apple zu stammen.

Den Autoren von Macenstein war aufgefallen, dass die Synonym-Funktion der Software nach der Eingabe des Wortes "democracy" unter anderem den Satz ausgab, dass eine Demokratie im Irak im Moment und in naher Zukunft "ziemlich unwahrscheinlich" sei. Der Kundendienst der Oxford-Wörterbücher, auf dessen Datenbank das Widget zugreift, behauptete, dass diese Zeile nicht von Oxford selbst stammt. Ein ehemaliger Mitarbeiter von Oxford University Press, der an dem Widget mitgearbeitet hat, hält dies für Unsinn : Der Satz sei in gleicher Form auch im Band "Oxford American Dictionary and Thesaurus" zu finden. Außerdem handele es sich auch überhaupt nicht um ein politisches Statement, sondern vielmehr um einen Beispielsatz, der ebenso aus der Zeit des ersten Golfkriegs stammen könnte.

0 Kommentare zu diesem Artikel
967990