879680

Doppelte ISDN-Geschwindigkeit für Hermstedt-Produkte

19.12.1997 | 00:00 Uhr |

FCR Software und Hermstedt bieten ein neues Produkt unter der Bezeichnung LeoMLP an, mit dem sich bei Hermstedt-ISDN-Produkten die Zugriffsgeschwindigkeit auf das Internet erhöhen läßt. Die Software basiert auf einem Protokoll für Kanalbündelung (MLPPP), das die B-Kanäle einer ISDN-Karte für eine Übertragung zusammenfaßt.

Nach dem ersten Aufruf von LeoMLP öffnet sich ein Fenster mit einer Statusanzeige und Konfigurationsdaten. Hier kann man unter anderem die Telefonnummer, Benutzername und Paßwort für den Internet-Zugang eines Providers einstellen. Die Konfiguration ist nach wenigen Minuten fertig. Im ersten Test erreicht unsere Leonardo-SP-Karte beim Zugriff auf den Macwelt-FTP-Server über 12 KB pro Sekunde.

Die Software bietet außerdem die Möglichkeit, abhängig von der Bandbreitenauslastung, einen weiteren B-Kanal während einer Übertragung hinzuzuschalten. So kann man eine Verbindung mit kostengünstigen 64 Kbps beginnen und bei Bedarf schaltet LeoMLP auf 128 Kbps um.

Die erweiterten Einstellungen erlauben es dem Anwender festzulegen, wann eine ISDN-Verbindung auf- und abgebaut werden soll. Ferner kann man auf das Leo-ISDN-Modul zugreifen und je nach Provider-Erfodernissen die Einstellungen anpassen. Da sich LeoMLP an die Richtlinien der Internet Engineering Task Force (IETF) für Kanalbündelung hält, dürfte es in der Regel keine Probleme beim Verbindungsaufbau geben. Unser Testzugang bei UUnet arbeitet problemlos mit LeoMLP.

Gelungen sind die Statistik- und Log-Einträge. Hier sieht man, welcher B-Kanal belegt ist und kann gegebenfalls dank der Log-Datei Fehler beseitigen. Die Software läuft stabil und zeigt auch bei größeren Downloads keine Geschwindigkeitseinbrüche. mst

Info: Hermstedt, Telefon: 06 21/76 50-0, Fax: -612, Internet: www.fcr.com/leoMLP, Preis: stand bei Redaktionsschluß noch nicht fest

0 Kommentare zu diesem Artikel
879680