2109940

Update: Dragon Anywhere (Deutsch) Ende 2015

24.08.2015 | 16:37 Uhr |

Der Experte für Spracherkennungssoftware Nuance hat seine Diktatprogramme für den Mac und iOS-Geräte komplett überarbeitet.

Update 24.08: Die Redaktion Macwelt hat bei der Agentur nachgefragt, die die Aktivitäten von Nuance in Deutschland steuert. Laut den Aussagen kommt die deutsche Version von Dragon Anywhere gegen Ende dieses Jahres. Wir werden selbstverständlich die Software testen.

Ursprüngliche Nachricht

Einem Bericht von 9toMac zufolge haben sowohl die Spracherkennungs-Apps für iPhone & Co. wie auch für das OS X eine komplette Neubearbeitung erfahren. So soll Dragon für iOS künftig unter dem Namen Dragon Anywhere erscheinen und unter anderem Cloud-basiert sein. Die Diktate werden entsprechend in der Nuance-eigenen, neu entwickelten Datenwolke gespeichert und synchronisiert, alternativ stehen auch Dropbox oder Evernote zur Verfügung. Der Nuance-Service arbeitet demnach auch mit der künftigen Dragon-Applikation für den Mac zusammen wie auch mit denjenigen für Windows und Android.

Beeindruckt zeigt sich 9toMac von den neuen Optionen, der Genauigkeit und der Geschwindigkeit der überarbeiteten Versionen, welche der Blog vorab vom Hersteller demonstriert bekam. So lasse sich mit Dragon Anywhere unter iOS kontinuierlich und ohne Zeitbegrenzung diktieren, außerdem sei die Steuerung und Formatierung der Texte komplett über Stimme möglich. Dazu kommt die neue Funktion Auto-Text, mit der sich vorgefertigte Textbausteine und Dokumente einfach in den laufenden Text einsetzen lassen.

Auch die neue Variante Dragon für den Mac zeige eine frischere und schmalere Benutzeroberfläche, die sich von der System-Menüleiste des Macs aus steuern lasse. Die Mac-App soll Nuance zufolge ebenfalls eine schnellere Spracherkennung bieten.

Dragon Dictate 4 im Test

Während Dragon Anywhere für iOS und Android im Herbst erhältlich sein soll, ist mit der Mac-Variante schon im September zu rechnen. Hierbei handelt es sich zunächst um die englischsprachigen Entwicklungen. Während es die Apps für Smartphone und Tablets zum kostenlosen Download aus dem App Store oder über Google Play geben wird, wobei anschließend für die Nutzung ein Cloud-basiertes Abonnement abzuschließen ist, soll Dragon für den Mac direkt von Nuance für 200 US-Dollar erhältlich sein, Updates werden mit 100 US-Dollar zu Buche schlagen.

Macwelt.de hat beim Entwickler bereits zu deutschen Lokalisierungen, Preisen und Verfügbarkeiten angefragt. Sobald eine Antwort vorliegt, werden wir diese Informationen in einer Aktualisierung des Beitrages mitteilen.

0 Kommentare zu diesem Artikel
2109940