2178666

Nuance bringt Dragon Anywhere für iOS und Android

23.02.2016 | 15:30 Uhr |

Die Cloud-basierte Diktier-App will die mobile Produktivität verbessern und lässt sich auch mit Dragon 5 synchronisieren.

Nuance, Mac-Usern bekannt für Spracherkennungssoftware wie Dictate und zuletzt Nuance 5 für OS X, gibt die Verfügbarkeit von Dragon Anywhere bekannt. Die App will die Funktionen der seit 18 Jahren erhältlichen Desktopversion der Dragon Spracherkennungssoftware auf mobile Endgeräte mit iOS und Android übertragen. Die Cloud-basierte Diktier-App für iOS und Android ermöglicht demnach das Diktieren von überall aus ohne Zeit- oder Längenbeschränkung. Auch das Formatieren und Editieren von Texten sowie personalisierte Funktionen können durch die Unterstützung durch die Cloud über alle Geräte hinweg synchronisiert werden. Durch die Lernfähigkeit insbesondere unterscheidet sich Dragon Anywhere deutlich von Apples eingebauter Siri-Diktatfunktion. Zudem verspricht Nuance eine Erkennungsgenauigkeit von 99 Prozent. Ähnlich wie Siri benötigt die App eine Internet-Verbindung um auf dem iPhone oder iPad zu funktionieren.

Der Entwickler der Software stellt sich für Dragon Anywhere vor allem professionelle Anwendungen vor. So soll die App es Außendienstmitarbeitern, Anwälten, Sozialarbeitern, Polizeibeamten und vielen anderen Berufstätigen auch unterwegs ermöglichen, die Produktivität zu steigern, indem sie ihre Stimme nutzen, um Dokumente zu erstellen, zu editieren sowie detaillierte Notizen zu erfassen und vieles mehr. Das sei möglich, weil die Funktionen von Dragon Anywhere in der Cloud liegen. Sobald ein Dokument einmal angelegt wurde, kann es per Mail oder anderen Cloud-Sharing-Tools wie Dropbox oder Apps wie Evernote für andere Nutzer zugänglich gemacht werden.

Dragon Anywhere kann auf dem Mac mit dem aktuellen Dragon 5 ( hier im Macwelt-Test ) geräteübergreifend verwendet werden. Der Wortschatz und benutzerdefinierte Einstellungen, die mit Dragon Anywhere erstellt worden sind, werden automatisch mit Dragon für Mac 5 und auf dem PC mit Dragon Professional Individual sowie umgekehrt synchronisiert. Auf diese Weise können die Anwender durchgängige Workflows auf mehreren Geräten realisieren, benutzerdefinierte Terminologien festlegen und so produktiv bleiben, verspricht der Entwickler. Dabei soll die Erkennungsleistung von Dragon Anywhere vergleichbar mit den Desktop-Produkten von Dragon mit andauernder Nutzung immer weiter ansteigen, da die Software von den Anwendern lernt und sich deren Sprechweise und Wortschatz immer besser aneigne. Da es sich bei der App um eine cloud-basierte Lösung handelt, kann Dragon Anywhere mit einem Abonnement auf mehreren mobilen Geräten verwendet werden.

Dragon Anywhere ist ab sofort als Abonnement im Online-Shop von Nuance erhältlich. Dort gibt es verschiedene Optionen, von der kostenfreien Testwoche bis hin zu verschiedenen Preisstufen von 20 Euro pro Monat bis 204 Euro pro Jahr, jeweils inklusive Mehrwertsteuer. Hat man Dragon Anywhere im Nuance Online-Store gekauft, kann die App im Apple App Store oder im Google Play Store heruntergeladen werden. Dragon Anywhere erfordert iOS 8.1 oder höher (jeweils ab iPad 3, iPhone 5, iPad Mini 1) oder Android 4.4 und höher.

Mit einer Vorabversion von Dragon Anywhere haben wir bislang erste Erfahrungen sammeln können. Wie gut Sprachgenauigkeit und Komfort auf den iOS-Geräten tatsächlich sind, erfahren Sie demnächst im Macwelt-Test.  

 

 

 

0 Kommentare zu diesem Artikel
2178666