1028547

Spracherkennung für das iPhone

02.12.2009 | 09:52 Uhr |

Ein Video auf Youtube zeigt einen Betatest mit Dragon Naturally Speaking auf dem iPhone mit verblüffender Erkennungsgenauigkeit der englischsprachigen Version.

Dragon Naturally Speaking iPhone
Vergrößern Dragon Naturally Speaking iPhone

Man sprich den Text ins iPhone-Mikrofon, auf dem Display sieht man dabei lediglich den Hinweis "Recording". Nach etwa 20-30 Sekunden, längere Texteingaben sind am Stück nicht möglich, wird der Blick auf den erkannten Text frei. Die Trefferquote liegt bei fast 100 Prozent, selbst wenn der Diktierende über seinen Text "stolpert". Will man Text per E-Mail versenden oder in einer Textverarbeitung speichern, geht das zwar nicht direkt, aber per Buttons, die zum Beispiel "Send by Mail" anzeigen und die Spracherkennungssoftware den nötigen Transfer übernehmen lassen.

Zusätzlich ist eine Eingabe per virtueller Tastatur möglich. Wie sicher diese Nachricht ist, lässt sich derzeit schlecht beurteilen, aber die Darbietung wirkt seriös. Ob und wann das Diktier-Tool auch in deutscher Sprache erscheint und zu welchem Preis, ist bislang unbekannt. Die Sprachengine von Dragon Naturally Speaking liegt auch dem aktuellen Macspeech Dictate zu Grunde.

Info: Geardiary

0 Kommentare zu diesem Artikel
1028547