922874

Draytek stellt neue DSL-Router mit USB-Printserver vor

09.06.2004 | 16:24 Uhr |

Die zwei Modelle Vigor 2600plus und Vigor 2600G verfügen über ein DSL-Modem, einen 4-Port-Switch, einen VPN-Server mit Hardware-Verschlüsselung, eine Firewall und einen LPR unterstützenden USB-Printserver.

Der Unterschied zwischen den Geräten besteht nur im WLAN: Während der Vigor 2600plus kein WLAN bietet beherrscht der 2600G das 54 MBit schnelle 802.11g (Airport Extreme).
Draytek betont die Unterstützung von VLANs, getrennte virtuelle Netze im gleichen LAN. Dies ist zum Beispiel sinnvoll wenn man den eigenen Webserver aus Sicherheitsbedenken vom Intranet getrennt in ein eigenes Netz stellen will. Die Vigor-Router unterbinden die Kommunikation und das Routing in fremde VLANs direkt im Router.
Das weitere Leistungsspektrum der Router umfasst neben den üblichen Diensten unter anderem den Nameserver-Dienst für dynamische IPs Dyn-DNS, URL/IP-Filterung, DOS ("Denial of Service")-Abwehr und getrennte Up/Downstream Bandbreitenkontrolle für einzelne Ports. Wie alle Draytek-Router haben beide Geräte ein deutsches Web-Interface.
Der Vigor 2600plus soll 225 Euro und der Vigor 2600G 315 Euro kosten, beide sind Draytek zufolge ab sofort verfügbar.

Info Vigor 2600plus , Vigor 2600G

Kategorie

Info

Netzwerk

Preisvergleich...

0 Kommentare zu diesem Artikel
922874