1052824

Yahoo einigt sich mit Großaktionär Icahn auf Kompromiss

21.07.2008 | 15:24 Uhr

Der Internet-Konzern Yahoo hat sich im Machtkampf mit seinem kritischen Großaktionär Carl Icahn auf einen Kompromiss geeinigt.

Carl Icahn (lowres)
Vergrößern Carl Icahn (lowres)

US-Milliardär Icahn bekommt für sich und seine Vertrauten insgesamt drei Sitze im Verwaltungsrat von Yahoo! . Dafür zieht er seine eigene Liste mit Gegenkandidaten zur Abwahl des kompletten Gremiums zurück. Das teilten beide Seiten am Montag in Sunnyvale (Kalifornien) mit.

Die Einigung erfolgte knapp zwei Wochen vor einer drohenden Eskalation des Streits auf der Hauptversammlung von Yahoo! am 1. August. Icahn will Yahoo! nach wie vor zu einem Verkauf an den weltgrößten Softwarekonzern Microsoft bewegen. Yahoo! hatte mehrere milliardenschwere Kaufofferten von Microsoft ausgeschlagen , das vor allem an der Internet-Suche von Yahoo! interessiert ist, um die Marktdominanz von Google im Bereich der Online-Werbung zu knacken. (dpa/tc)

0 Kommentare zu diesem Artikel
1052824