981977

Drei Monitore für das Macbook Pro

04.12.2007 | 16:09 Uhr |

Village Tronic hat eine Lösung angekündigt, mit der sich bis zu drei Monitore an einem Macbook Pro betreiben lassen.

© Village Tronic

Das Vi-Dock Gfx gibt es in den Ausführungen „Business“ und „Pro“ für Windows-Nutzer sowie in einer speziellen Mac-Version. Das Mac-Modell bietet einen Videospeicher von 256 MB und einen Dual-Link-DVI-Anschluss. Zudem gibt es zwei DVI-i-Schnittstellen, an die sich ein Monitor per DVI, VGA oder HDMI anschließen lässt.

Analoge Monitore betreibt man mit einer maximalen Auflösung von 2.560 x 1.600 Pixel. Schließt man Monitore digital an das Dock, lässt sich ein Hauptmonitor ebenfalls mit der Auflösung von 2.560 x 1.600 Pixel betreiben. Ein Zweitmonitor erreicht allerdings nur die maximale Auflösung von 1.920 x 1.200 Pixel.

Das Modell unterstützt Open GL 2.0 sowie Quartz Extreme und wird an die Expresscard-Schnittstelle eines Macbook Pros angeschlossen. Angaben zu Preis und Verfügbarkeit hat Village Tronic bislang nicht veröffentlicht.

0 Kommentare zu diesem Artikel
981977