920961

Drei Viagra-Pillen kosten Gerüstbauer 1050 Euro

05.04.2004 | 16:40 Uhr |

Berlin (dpa) - Drei Viagra-Pillen, die ein Gerüstbauer zum Einstiegspreis von einem Euro im Internet angeboten hatte, kommen ihn teuer zu stehen.

Ein Berliner Amtsgericht verurteilte ihn am Montag zu 1050 Euro Geldstrafe wegen Verstoßes gegen das Arzneimittelgesetz. Der Arbeitslose hatte die verschreibungspflichtigen Potenzpillen im Internetauktionshaus ebay angeboten, das Anzeige erstattete. Er hatte erklärt, seine Freundin habe die Pillen gefunden. Seinen Computer ist der Mann nun auch los. Er wurde als Tatwerkzeug beschlagnahmt.

0 Kommentare zu diesem Artikel
920961