872773

Drin: Lateinamerika Online

12.07.2000 | 00:00 Uhr |

Der weltweit führende Onlinedienst America
Online hat am Dienstag in Mexiko seinen ersten Dienst in spanischer
Sprache eingerichtet. Damit öffne AOL die Tür zu einem Markt mit mehr
als 400 Millionen Spanisch sprechenden Bewohnern Amerikas, sagte der
Präsident von AOL International, Michael Lynton, in Mexiko-Stadt.

Der Tennisspieler Boris Becker, die Basketball-Legende «Magic»
Johnson, der spanische Schauspieler Antonio Banderas und seine
mexikanische Kollegin Salma Hayek drückten für den Start gemeinsam
eine überdimensionale Computer-Maus. Der Generaldirektor von AOL
Latin America, Charles Herington, hob hervor, dass Lateinamerika der
am schnellsten wachsende Internet-Markt der Welt mit jährlichen
Steigerungsraten von 41 Prozent sei.

AOL Latin America ist ein Gemeinschaftsunternehmen der AOL und des
Medienkonzerns Grupo Cisneros. Ende vorigen Jahres wurde bereits ein
Dienst in Brasilien in portugiesischer Sprache gestartet. In Kürze
will AOL Latin America in Argentinien auf den Markt gehen. Damit
könnten dann zwei Drittel aller potenziellen Nutzer der Region
angesprochen werden, sagte Herington.

Nach dem Start in Mexiko ist AOL jetzt in 16 Ländern mit acht
Sprachen präsent. Der erste Onlinedienst jenseits der USA wurde im
November 1995 in Deutschland gestartet. Gegenwärtig leben von 23
Millionen AOL-Kunden 4,4 Millionen außerhalb der Vereinigten Staaten.
dpa

0 Kommentare zu diesem Artikel
872773