876538

Droht ein neuer Zwist zwischen Apple und Microsoft?

01.03.2001 | 00:00 Uhr |

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Eigentlich verstehen sich Apple und Microsoft zurzeit wieder ganz gut - nicht zuletzt weil Microsofts Mac-Entwickler um Kevin Browne mit Office:mac 2001, Internet Explorer 5 und Outlook (Express) aktuelle und brauchbare Produkte für das Mac OS anbieten und auch schon eifrig an der Unterstützung des kommenden Apple-Betriebssystems Mac OS X werkeln.

Vergessen sind Auseinandersetzungen aus der Vergangenheit, in denen es unter anderem darum ging, dass Microsoft seine Benutzeroberflächen allzu sehr am Vorbild des Macintosh orientiert habe. Doch nun droht neuer Unbill: Apple hat ein bereits 1998 beantragtes US-Patent mit der Nummer 6.188.399 erhalten. Dieses schützt eine "Multiple Theme Engine Graphical User Interface Architecture", zu deutsch: Eine Oberfläche, die sich über verschiedene "Themes" individuell gestalten lässt. Apple nutzt diese Technik seit Mac OS 8 mit seinem Kontrollfeld "Erscheinungsbild".

Doch auch Microsoft schickt sich an, in "Windows XP" ein ähnliches Konzept zu integrieren ( www.macwelt.de berichtete ). Da ist es eigentlich nur eine Frage der Zeit, bis Apple seine Anwälte nach Redmond entsendet. Ob diesen dann mehr Erfolg beschert sein wird als in der Vergangenheit, sei allerdings dahingestellt.

0 Kommentare zu diesem Artikel
876538