924636

Druckdatenkontrolle frei Haus

27.07.2004 | 13:00 Uhr |

Wenn Druckdaten nicht stimmen, ärgert das Kunde wie Empfänger. Hilfe beim Erstellen von druckfähigen PDFs gibt es jetzt kostenlos im Internet.

Wenn alles nur so einfach wäre: Beim neuen kostenlosen Prüfdienst auf www.pdfcity.com lädt man seine Druckdaten einfach hoch, wählt das gewünschte Druckverfahren (Offset, Digitaldruck, Zeitungsdruck) aus und schickt sein Dokument ab. Wenige Sekunden später erhält man das Ergebnis der Prüfung und wenn möglich eine PDF/X3-Vorlage. Hinter dem Prüfservice stehen die beiden Unternehmen Callas und Diron, die nach eigenen Angaben bei der blitzschnellen Kontrolle folgende kritischen Punkte prüfen und wenn möglich korrigieren.

- Alternativdarstellungen in Bildern (falls auf druckend eingestellt)

- Anmerkungen oder Formularfelder im zu druckenden Bereich

- Bildauflösung unter 200 ppi bzw. 1000 ppi bei Strichgrafiken (Offsetdruck, bei Digital- und Zeitungsdruck gelten niedrigere Werte)

- Verwenden unzulässiger Kompressionen (etwa JPEG 2000)

- Ebenen, Transparenzen oder Verschlüsselungen im Dokument

- Haarlinien (dünner als 0.25 Punkt) im Dokument

- Fehlende Schriften

- PDF ist neuer als Version 1.4

Neben der Prüfung von PDFs kann man auf PDF-City auch kleinere Ausschießarbeiten ausführen lassen, beispielsweise mehrere Visitenkarten oder Fotos auf einer Seite platzieren oder eine kleine Broschüre für beidseitigen Druck ausschießen.

0 Kommentare zu diesem Artikel
924636