1014143

iPrint: Update für das Druck-Dienstprogramm

27.02.2009 | 12:59 Uhr |

iPrint 1.5.1 kann aus jeder Anwendung heraus markierten Text per Shortcut ausdrucken und soll auch Webseiten richtig formatiert drucken. Darüber hinaus soll das Tool durch effizienteren Druck Kosten sparen können.

iPrint lässt den Macuser über ein Tastaturkürzel ausgewählte Bereiche eines Textes aus jedem Programm heraus ohne Umweg ausdrucken. Dafür arbeitet es unauffällig im Hintergrund. Dies soll sogar mit Applikationen klappen, die selbst einen Ausdruck nicht unterstützen. Ferner soll iPrint für eine Reduzierung des Tintenverbrauchs in den Patronen selbst sorgen und etwa bei Websites dabei helfen, dass entsprechende Seiten sich problemlos und ohne unerwünschte Werbebanner auf Papier bringen lassen.

Version 1.5.1 von iPrint ermöglicht nun das leichte Installieren des Programms über eine Image-Datei (DMG-Installer), der Entwickler hat das iPrint-Icon verbessert und schließlich einige kleinere Erweiterungen des Programmcodes vorgenommen. Das Tool läuft als Universal Binary ab Mac-OS X 10.2 und kostet 15 US-Dollar. Für Lizenzinhaber ist das Update kostenlos erhältlich.

Info: Mac Ease

0 Kommentare zu diesem Artikel
1014143