2058326

Drucklösung Primos für iOS-Endgeräte in Unternehmensnetzwerken

08.03.2015 | 17:29 Uhr |

SEH Computertechnik präsentiert auf der CeBIT erstmals die Drucklösung Primos: Diese neue Hardware soll Nutzern von iOS-Endgeräten das Drucken im Unternehmensnetzwerk erleichtern.

Bislang sind mitunter aufwendige Konfigurationen oder komplizierte Umwege erforderlich, wenn Mitarbeitende Dokumente von ihren iPads und iPhones ausdrucken wollen, beschreibt der Hersteller das Problem. Dieser Schritt soll mit Primos überflüssig werden. SEH stellt seine neue Drucklösung auf der CeBIT (Halle 3; Stand J13) erstmals einer breiten Öffentlichkeit vor. Die Primos-Hardware dem Hersteller zufolge eine handliche, kleine Box, die nur einen Anschluss an das Netzwerk benötigt. Es werde weder ein Airprint-Drucker noch ein Arbeitsplatzrechner als Druckserver benötigt. Umständliche Konfigurationen und die vielen unterschiedlichen Apps von Druckerherstellern werden laut Mischa Dehne-Visic, Sales Director bei der SEH Computertechnik überflüssig: ”Primos bietet eine Lösung für alle Fälle“, verspricht er.

Benutzer können zudem nicht nur im eigenen, sondern auch in anderen Subnetzen drucken, beispielsweise wenn Mitarbeitende an unterschiedlichen Standorten im Einsatz sind und dort drucken müssen. Alle über Primos abgewickelten Druckaufträge bleiben im Netzwerk des Unternehmens und werden ausschließlich lokal verarbeitet, heißt es beim Hersteller. Eine Point-to-point-Verschlüsselung (P2PE) der Druckdaten sorgt demnach für zusätzliche Sicherheit. Zudem können im Vorfeld die gewünschten Benutzer(-gruppen) definiert werden. Primos ist ab April im ausgewählten Fachhandel erhältlich. Ein Preis ist noch nicht bekannt.

0 Kommentare zu diesem Artikel
2058326