1687189

Ducati und iPad: eine Liebesgeschichte

14.02.2013 | 09:54 Uhr |

Im September vergangenen Jahres knallten bei Mario Alvisi und seinem Team bei Ducati in Bologna die Prosecco-Korken.

Da hatte nämlich Apple-Chef Tim Cook gerade in einer Keynote ausdrücklich eine iPad-App erwähnt (QuickTime-Stream, bei 09:50) , die die italienische Edel-Motorradschmiede seit dem Jahr 2010 für ihre Händler weltweit entwickelt hatte. Mit dem "Dealer Communication System" (DCS) können Ducati-Händler zusammen mit ihren Kunden direkt auf dem Apple-Tablet Motorräder in allen möglichen Ausstellungsvarianten konfigurieren und mitsamt Zubehör und Kleidung direkt im SAP-System von Ducati bestellen.

Apple hatte deswegen gestern gemeinsam mit Ducati ausgewählte Journalisten nach Bologna eingeladen, um das App-Projekt vorzustellen - unsere Schwesterpublikation Computerwoche war als einzige Publikation aus Deutschland dabei. Der ansonsten bekannt schweigsame Hersteller aus Cupertino will offenbar in seiner Kommunikation beispielhafte Success Stories künftig stärker herausstellen und dabei primär die Anwender zu Wort kommen lassen.

Weiter bei Computerwoche.de

0 Kommentare zu diesem Artikel
1687189