914524

E-Commerce ist im Kommen

26.08.2003 | 10:37 Uhr |

Die Verkäufe über das Internet sind im zweiten Quartal 2003 gegenüber dem Vorjahreszeitraum weltweit um 4,9 Prozent auf 858,8 Milliarden Dollar angestiegen, berichtet das US-Handelsministerium.

Für das Wachstum hauptverantwortlich dürften US-Konsumenten sein. Sie setzten 28 Prozent mehr im Internet um als im zweiten Quartal 2002. Damit trägt weltweit der E-Commerce mit 1,5 Prozent zum gesamten Umsatz bei. Im zweiten Quartal des Vorjahres lag die Quote bei 1,2 Prozent.
Marktbeobachter erwarten für die zweite Jahreshälfte ein weiteres Wachstum im Online-Handel. Eine Triebfeder für E-Commerce ist die zunehmende Verbreitung von Breitband-Zugängen zum Internet, sagte Robert Leathern, Analyst bei Nielsen/Netratings. Alleine der Marktführer Amazon habe im Verlauf des letzten Jahres eine 60-prozentige Zunahme von Kunden mit Breitbandanschlüssen verzeichnet.
Mit dem Wachstum im E-Commerce sei auch ein Anstieg in der Nutzung von Websites festzustellen, über die sich Preisvergleiche anstellen lassen. In wirtschaftlich angespannten Zeiten wollten Käufer sicher gehen, das preisgünstigste Angebot zu ergattern, erklärte Leathern diesen Trend. (lex)

0 Kommentare zu diesem Artikel
914524