1042329

Mail-Versand von T-Online zu Mobile Me blockiert

17.11.2010 | 14:59 Uhr |

Seit einigen Tagen gibt es Probleme bei der E-Mailzustellung von T-Online zu Mobile Me. E-Mails kommen nicht an; die dazugehörige Fehlermeldung lässt auf sich warten.

Mobile Me Logo icon
Vergrößern Mobile Me Logo icon

Zahlreiche Nutzer melden Probleme im Zusammenspiel von T-Online-Mails und Apples Webdienst Mobile Me. Hauptproblem ist der Versand von T-Online an Empfänger bei Mobile Me. Gelegentliche Aussetzer in der Gegenrichtung können wir im Test nicht bestätigen. Besonders ärgerlich ist, dass die Fehlermeldungen E-Mail-typisch nur mit einem oder zwei Tagen Verspätung bei T-Online eintreffen und dass einzelne E-Mails von T-Online trotzdem das Postfach von Mobile Me erreichen.

"Mail delivery failed" lautet die schlechte Nachricht im Posteingang bei T-Online. Die Zustellung scheitert seit Freitag 12.11.2010, wenn die E-Mail an einen Empfänger mit der Adresse "...@me.com" hat. Hinter "me.com" steckt Apples Webdienst Mobile Me und wie so oft weisen sich die beiden Firmen gegenseitig die Schuld zu.

Eindeutig klären lässt sich die Schuldfrage nicht. In den Fehlermeldungen wird als Begründung "retry timeout exceeded" genannt. Überbringer der schlechten Nachricht ist immer einer der Postausgangsserver von T-Online mailout[...].t-online.de, so dass die Telekom mit einigem Recht darauf verweisen kann, dass möglicherweise die Server von Apple nicht erreichbar seien. Entkräftet wird dieses Argument aber inzwischen durch mehrere, zeitgleich durchgeführte Tests mit anderen Absendern: Sendet man parallel eine E-Mail von T-Online und beispielsweise GMX an Mobile Me, trifft die E-Mail von GMX bei Mobile Me ein, die von T-Online geht als unzustellbar zurück.

(Technische Info: Die genaue Dauer für den "retry timeout" bei T-Online ist unbekannt. In der Regel versuchen E-Mail-Provider die Zustellung mindestens einen Tag lang, manchmal auch vier oder fünf Tage. Deshalb kann es sein, dass die Fehlermeldung erst nach vier oder fünf Tagen bei T-Online sichtbar wird.)

Empfehlung

Derzeit ist die Situation unklar. Laut dem Apple-eigenen Monitor für Mobile funktionieren dort alle Dienste normal ( www.apple.com/[...]system_status_more.html ). Solange keine eindeutige Entwarnung von T-Online bekannt wird, können wir deshalb nur empfehlen, beim Versand von T-Mobile an Mobile Me Vorsicht walten zu lassen.

Das betrifft speziell die automatische Weiterleitung: Wer diese Automatik aktiviert, verliert möglicherweise E-Mails oder tappt längere Zeit im Dunklen, weil damit T-Online solche Nachrichten nicht in Kopie verschickt. Sprich: Bei der automatischen Weiterleitung verschwindet die E-Mail aus dem Posteingang von T-Online und wird erst nach Tagen wieder sichtbar, wenn die Server von T-Online die Zustellung abbrechen.

0 Kommentare zu diesem Artikel
1042329