1483690

E-Mail-Programm Mail Forge 3 veröffentlicht

01.06.2012 | 10:25 Uhr |

Ein kostenpflichtiger E-Mail-Client für Mac und Windows ist Mail Forge. Dieser soll nun deutlich schneller und stabiler laufen.

Das jedenfalls verspricht der Entwickler Infinity Data Systems. Mail Forge 3 macht sich die Funktionalität von SQLite zu Nutze, das ist eine weit verbreitete gemeinfreie Programmbibliothek mit relationaler Datenbank. Daraus sollen sich spürbare Geschwindigkeitsvorteile ergeben und der Umgang mit einer praktisch unbegrenzten Anzahl von E-Mails innerhalb einer Mailbox, die Suche mit fast sofortigen Resultaten oder das unkomplizierte Verschieben sogar zehntausender von E-Mails von einer Mailbox zu anderen resultieren. Außerdem unterstützt die Software Ansichten mit mehreren Fenstern oder Tabs, zeitgesteuertes Versenden von E-Mails und das Editieren fast jedes Details eingegangener Nachrichten, so der Anbieter weiter. In den nächsten Wochen und Monaten sollen weitere wichtige Funktionen und Fähigkeiten hinzukommen.

Das Programm unterstützt sowohl POP3 als auch IMAP-Konten, verfügt über einen Filter für Spam und bietet weitere Komfortfunktionen wie Signaturen und formatierte HTML-Mails. Der Import von Mails aus Eudora, auf dessen Idee Mail Forge basiert, ist möglich. Mail Forge  läuft auf Macs mit Intel- und PPC-Prozessoren ab Mac-OS X 10.4 sowie unter Windows ab XP. Die Kosten liegen bei 20 US-Dollar, ein Upgrade von früheren Versionen ist zum Preis von zehn US-Dollar erhältlich.
 
Info: Infinity Data Systems

0 Kommentare zu diesem Artikel
1483690