943438

E-Mail macht dick

19.10.2005 | 10:44 Uhr |

Die Bürger Großbritanniens sind am kommenden Freitag im Rahmen der Initiative Everyday Sport von Sport England zum "Email-Free Friday" aufgerufen

E-Mails markieren
Vergrößern E-Mails markieren

Statt alle Kommunikation wie heutzutage üblich elektronisch zu erledigen, sollen die Briten sich durch ihre Arbeitswelten bewegen und dabei abnehmen, berichtet "The Register" .

Dorian Dugmore, Gesundheitsberater von Sport England, erklärte gegenüber der Tageszeitung "The Observer": "Wir verlieren durch die E-Mail-Explosion Millionen an Stunden von körperlicher Betätigung. Die Leute verschicken E-Mails an Kollegen, die im Zimmer nebenan sitzen, ganz zu schweigen von ihrem Gegenüber. Wir müssen ihnen diese Faulheit austreiben."

Der Observer führt als leuchtendes Beispiel gleich die Firma Phones 4U an, deren Chef John Caudwell elektronische Post für die interne Kommunikation verboten hat.

"El Reg" dagegen nimmt das Ganze eher mit Humor und empfiehlt seinen Lesern, die Meldung nicht an ihre Kollegen zu mailen, sondern stattdessen schnell in die Vorhalle zu spurten und dort den Kollegen zu erzählen, wie viel fitter man sich fühlt, während man sich schnell eine Silk Cut reinzieht. Herz und Hüftgold würden es einem danken. (tc)

0 Kommentare zu diesem Artikel
943438