1752166

EA stellt Sim City Social ein

16.04.2013 | 09:37 Uhr |

EA kommt nicht heraus aus den Negativ-Schlagzeilen: erst das Launch-Desaster rund um die Neuauflage von Sim City, dann der Rücktritt des CEOs John Ricitello und die Auszeichnung als schlechtestes Unternehmen der USA.

Jetzt hat es die Social-Gaming-Sparte des Branchenriesen Electronic Arts getroffen. Zum 14. Juni gehen die Facebook-Spiele Pet Society , SimCity Social und The Sims Social offline – sehr zum Unmut vieler Spieler, die echtes Geld in digitale Inhalte investiert hatten. In einer Pressemitteilung hieß es, man habe sich die Entscheidung nicht leicht gemacht, wolle aber künftig im Bereich der Social-Games auf Titel des EA Studios Popcap Games setzten, das am iPhone und iPad mit Plants vs. Zombies sehr erfolgreich war. Der neue Fokus liege zudem verstärkt im Bereich der Mobile-Games, wo EA mit Real Racing 3 das Freemium-Modell testet.

Parallel zum Ende seiner bisherigen Facebook-Spiele hat EA auch Stellenstreichungen in seinen Studios in Montreal und Sao Paulo bekannt gegeben – beides übrigens Studios mit Fokus auf Mobile-Games ...

0 Kommentare zu diesem Artikel
1752166