Von Florian Kurzmaier - 08.02.2013, 13:43

Spielen am Mac

EA veröffentlicht nativen Mac-Client für Origin

©EA

Nach Steam und dem Mac App Store kommt jetzt auch Branchengröße Electronic Arts mit seiner digitalen Spiele-Plattform Origin auf den Mac.
Bereits im Januar hatten wir berichtet, dass Electronic Arts, einer der größten und wichtigsten Publisher der Spiele-Branche seinen Origin-Store auch auf dem Mac zur Verfügung stellen wird. Die im Januar angekündigte und gestartete Test-Phase für die USA und Großbritannien ist nun abgeschlossen.
Seit heute kann die native Mac-App auf der Homepage von EA‘s Origin geladen werden. Die App wiegt dabei rund 100 MB und erfordert neben der Registrierung bei EA lediglich einen Mac mit OS X 10.6.8 (Snow Leopard) und eine Intel Core 2 Duo-CPU.
Im Moment erscheint das Angebot noch recht überschaubar, dominieren in der Mac OS Sparte vorerst die beliebten Sims samt unzähliger Addons. Doch zwischendrin tummeln sich auch einige echte Kracher: Wie wäre es beispielsweise mit den beiden letzten Batman-Spielen Arkham Asylum und Arkham City (Hier im Macwelt Test)? Oder mit den Rollenspiel Dragon Age II? Allerdings ist angesichts der großen EA Marken wie FIFA, Madden NFL, Dead Space, Mass Effect oder Sim City noch Luft etwas nach oben.
Wir gehen jedenfalls davon aus, dass EA mittelfristig den Spiele-Nachschub für Mac OS deutlich ausweiten wird. EA hatte nämlich kurz nach dem Start der Test-Phase von Origin bekannt gemacht, dass man auf der Suche nach einem Softwareentwickler sei, der bereits Erfahrung mit Mac OS X und seiner Grafikschnittstelle Open GL mitbringt – das Ziel sei es, die aus Battlefield 3 bekannte Frostbite-Engine auf den Mac zu portieren.

2013 wird ein spannendes Jahr für das Mac-Gaming ...

... meint Florian Kurzmaier.

Ich denke, dass der Schritt EA‘s, nun endlich mit all seinen Ressourcen und vor allem mit seinen zugkräftigen Marken, das Thema Mac in Angriff zu nehmen, eine richtige und gute Entscheidung ist – sowohl für EA selbst, das mit seinen Sims-Spielen und Addons auch am Mac eine zahlungsfähige und vor allem zahlungswillige Kundschaft vorfinden dürfte, als auch für den gesamten Bereich des Mac-Gamings.
Denn bislang wurde der Markt von Feral und Aspyr nahezu im Alleingang bespaßt, lediglich Blizzard lieferte seine Diablos, Starcrafts und WoW‘s zweigleisig aus. Vielleicht ziehen ja nun die anderen Publisher nach und wir dürfen uns mittelfristig auch mal auf Titel von Take 2 (GTA V, bitte!) oder Ubisoft (Crysis, Far Cry, Anno!) freuen! Auch auf die Gefahr hin mich zu wiederholen: 2013 wird für das Thema Mac-Gaming interessant – und wir bleiben dran!
Kommentar verfassen:
Kommentar verfassen

Login über einen Foren Account





Gastposting

Gastbeiträge müssen erst freigeschaltet werden, bevor Sie auf der Seite erscheinen.





Bestellen Sie "Macwelt Daily-Newsletter" kostenlos
Immer informiert sein:

Mit den kostenlosen Newslettern der Macwelt bleiben Sie auf dem Laufenden!

- Anzeige -
Angebote für Leser
Macwelt für iPad

Für das iPad: Macwelt HD
Neu: Die Macwelt als interaktive Ausgabe für das iPad - schon am Freitag vor dem Erstverkaufstag des Heftes im App Store erhältlich.

Macwelt mobil

Macwelt Online-Videothek
Keine Abogebühren oder unnötige Vertragsbindungen. Filme und Games bequem von zu Hause aus leihen.

Handytarif-Check
Mit unserem neuen Smartphone Tarifrechner finden Sie schnell den passenden Handytarif.

3x Macwelt testen!
Ja, ich teste 3x die Macwelt mit CD für nur 12,90 € (19,- Sfr).
Macwelt 04/14
Anrede:
Vorname:
Nachname:
Straße/Nr:
PLZ/Ort:
Land:
E-Mail:
Bestätigen
Nur wenn ich innerhalb von 2 Wochen nach Erhalt der 3. Ausgabe nichts von mir hören lasse, möchte ich die PC-WELT mit DVD zum gleichen Preis weiterbeziehen (D: 55,80 €/Jahr, EU: 64,80 €/Jahr, CH: 103,70 Sfr/Jahr). Nach dem Testzeitraum ist der Bezug jederzeit kündbar.
Ich bin damit einverstanden, dass die IDG Tech Media GmbH und ihre Partner mich per E-Mail über interessante Vorteilsangebote informieren.
Jetzt anfordern
1683426
Content Management by InterRed