971682

EMI: iTunes Plus lohnt sich

20.06.2007 | 17:00 Uhr |

Der Musikkonzern EMI meldet steigende Verkäufe im iTunes Store, seit das Unternehmen auf einen Kopierschutz verzichtet.

Lauren Berkowitz von EMI sagte, die vorliegenden Ergebnisse seit dem Verkaufsstart seien gut. Sowohl die Verkaufszahlen von Alben als auch von Einzeltiteln seien gestiegen. Die Verkäufe für das Pink Floyd Album „Dark Side of the Moon“ seien sogar um 350 Prozent angestiegen seitdem man auf einen Kopierschutz verzichte, sagte Berkowitz. Weitere Zahlen nannte die EMI-Managerin indes nicht.

Besonders die Konkurrenz dürfte die Abverkäufe von EMI genau beobachten. Seit Mai bietet EMI in Apples iTunes Store Musiktitel ohne Kopierschutz an. Die Titel kosten mit 1,29 Euro mehr als kopiergeschützte Lieder, bieten dafür aber gleichzeitig eine doppelte Datenrate von 256 Kilobit pro Sekunde.

Sollte EMI die Online-Verkäufe seiner Musiktitel langfristig steigern können, dürften die anderen großen Musiklabels ihre Geschäftsstrategie überdenken . Die Konzerne Universal, Warner Music sowie Sony BMG lehnen bislang einen Verzicht auf Digital Rights Management (DRM) ab.

0 Kommentare zu diesem Artikel
971682