944682

EMI rechnet mit höheren Preisen im iTMS

17.11.2005 | 12:40 Uhr |

Der Musikkonzern EMI erwartet laut seines Chefs Alain Levy, dass Apple im kommenden Jahr eine Preisstaffelung im iTunes Music Store einführt und damit den Preis für viele Songs erhöht.

Worauf sich seine Annahme stützt, hat Levy auf einer Pressekonfernez gestern jedoch nicht durchblicken lassen. Tatsache ist jedoch, dass EMI, Sony BMG und Time Warner in den vergangenen Monaten Apple und Steve Jobs persönlich immer wieder aufgefordert haben, das Preismodell für den iTMS zu ändern. Auch der Einzelhandel arbeite mit unterschiedlichen Preisen, argumentiert die Musikindustrie, die für aktuelle Hits höhere Margen erzielen möchte. "A buck for a song" sei jedoch einfach zu verstehen, lautete bislang Steve Jobs' Philosophie zu den Preisen im iTunes Music Store. Apple hat die Aussagen des EMI-Chefs bisher nicht kommentiert.

0 Kommentare zu diesem Artikel
944682