878346

EMI schließt Musikabkommen mit Roxio

05.06.2001 | 00:00 Uhr |

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Das britische Plattenlabel EMI stellt erstmals sein komplettes Angebot zum Download zur Verfügung. Gemeinsam mit dem auf CD-Mastering-Software spezialisierten Adaptec-Spinoff Roxio ("Easy CD Creator", "Toast") entwickelt das Unternehmen eine Methode, um digitale Musik sicher auf CD-Rohlinge zu verfrachten. Dies berichtet die "Financial Times" unter Berufung auf Unternehmensquellen. EMI, das unter anderem Pink Floyd, Robbie Williams und Janet Jackson vermarktet, sucht nach den geplatzten Fusion mit Warner Music und dem Gütersloher Medienkonzern offenbar nach Möglichkeiten, um seine Herstellungskosten zu senken. weiter...

0 Kommentare zu diesem Artikel
878346