1450613

Apple will Nano-SIM gebührenfrei lizenzieren

27.03.2012 | 07:11 Uhr |

Apple hat laut des Patentexperten Florian Müller der europäischen Standardisierungsbehörde ETSI (European Telecommunications Standards Institute) angeboten, kostenlose Lizenzen für seine Nano-SIM-Patente zu vergeben

sim-adapter
Vergrößern sim-adapter

Die einzige Bedingung ist, dass die von Apple vorgeschlagenen Spezifikationen zum essentiellen Standard werden. Dies gelte aber nur, wenn auch alle anderen involvierten Patentinhaber diesen Bedingungen zustimmten. Apple Standardspezifikationen um Nano-SIM sind im Wettstreit mit den von einem Konsortium aus Nokia, Motorola und RIM vorgeschlagenen Standards. Apples Spezifikationen könnten durch die kostenlose Lizenz in der Gunst der ETSI einen entscheidenden Vorteil gewinnen, meint Müller, solange nicht auch Nokia und Konsorten kostenlose Lizenzen bieten wollen.

Nokia hatte in der vergangenen Woche erklärt, die eigenen Spezifikationen wären technisch vorteilhafter als die von Apple, so definiere Apple etwa die Länge einer Nano-SIM-Karte mit den selben Ausmaßen wie die Breit des derzeit verbreiteten Standards Micro-SIM. Anwender könnten derart Karten verwechseln und sie oder die Geräte beschädigen, wenn sie diese mit Gewalt in den vorgesehenen Slot pressen. Nokia sehe hingegen komplett andere Maße vor. Zudem sehen Apples Spezifikationen eine Schublade für die Nano-SIM vor, was den Vorteil der kleineren Ausmaße gleich auch wieder schmälere. Die ETSI will laut dem SIM-Karten-Hersteller Giesecke & Devrient am Donnerstag über den neuen Standard entscheiden.

0 Kommentare zu diesem Artikel
1450613