983625

EU-Kartellverfahren: Apple kündigt Lösung an

08.01.2008 | 14:34 Uhr |

Spätestens bis Donnerstag will Apple eine Lösung ankündigen, um Vorwürfen der EU-Kommission zu begegnen.

Bereits im April 2007 hatte diese ein Kartellverfahren gegen den Betreiber des iTunes Store eingeleitet. Sie wirft Apple vor, gegen EU-Recht zu verstossen, da der Hersteller die Preise für Musiktitel im iTunes Store für jedes Land einzeln festlegt. Die Regeln des iTS widersprächen dem freien Markt der EU, in dem Produkte und Dienstleistungen frei zirkulieren dürfen. Ein weiterer Kritikpunkt der EU ist der Schutz der Musiktitel durch ein DRM-System. Apple hat aber stets betont, in dieser Frage nicht der richtige Ansprechpartner zu sein, und den schwarzen Peter an die Musikindustrie weitergegeben.

Info: Guardian

0 Kommentare zu diesem Artikel
983625