967090

EU-Kommission über iPod/iTunes: Weniger scharfe Töne vom Konkurrenz-Direktor

29.03.2007 | 09:54 Uhr |

Nachdem sich die EU-Verbraucherschutzkommissarin Meglena Kuneva noch sehr kritisch über die Bindung des iPods an iTunes geäußert hatte, stimmt ein weiterer Vertreter der Kommission jetzt weniger scharfe Töne an.

Der Generaldirektor für Wettbewerb, Philip Lowe, ist sich nicht sicher, ob das geschlossene iPod/iTunes-Paket überhaupt schädlich für den Wettbewerb ist. Vielmehr sieht Lowe mehrere Geschäftsmodelle, die alle einen MP3-Player an eine Musik-Bibliothek binden, gegeneinander antreten.

Info: DMW Media

0 Kommentare zu diesem Artikel
967090