881294

EU für internationale Internet-Regulierungsbehörde

31.07.1998 | 00:00 Uhr |

Die Europäische Kommission hat laut einer eigenen Pressemitteilung dem Plan zugestimmt, die Verwaltung des Namens- und Adreßsystems im Internet einer privaten Selbstregulierungseinrichtung zu überlassen. Sie nahm damit einen entsprechenden Vorschlag der US-Regierung an. Man sei sich mit den USA und der internationalen Gemeinschaft darüber einig geworden, daß die Internet Assigned Numbers Authority (IANA) bis Ende September 1998 geschaffen werden und von einem international ausgewogenen Vorstand geleitet werden soll. Weiter sei man übereingekommen, daß die Weltorganisation für geistiges Eigentum (WIPO) weiterhin eine zentrale Rolle bei der Politik um Streitbeilegung und Warenzeichen im Internet spielen soll. Einen früheren Vorschlag über die Einrichtung der IANA hatte die EU-Kommission mit dem Argument zurückgewiesen, er werde der Internationalität des Internet nicht gerecht. lf

Info: Europäische Union, Internet: http://europa.eu.int/

0 Kommentare zu diesem Artikel
881294