952895

EU hat Recycling-Gesetz für Batterien verabschiedet

10.07.2006 | 16:28 Uhr |

Das Europäische Parlament hat letzten Donnerstag ein neues Umweltgesetz verabschiedet, das die Belastung durch alte Batterien und Akkus verringern soll.

recycling
Vergrößern recycling

Das Gesetz beendet damit entsprechende Verhandlungen, die sich die letzten zwei Jahre hingezogen hatten. Hauptziel der neuen Verordnung ist es, die Menge an gefährlichem Sondermüll zu reduzieren. Im Jahr 2002 wurden in den damals 15 EU-Mitgliedsstaaten insgesamt 158.270 Tonnen Batterien und Akkus für mobile Geräte verkauft.

Das Gesetz sieht unter anderem vor, dass neue Batterien bestimmte Höchstmengen an umweltschädlichem Kupfer und Kadmium nicht überschreiten dürfen. Gleichzeitig sollen staatliche Sammelstellen eingerichtet werden, an denen Verbraucher ihre alten Batterien und Akkus abgeben können. Elektronik-Geschäfte müssen zukünftig gebrauchte Batterien annehmen, auch wenn die Batterien woanders gekauft wurden. Hersteller von Batterien und Akkus müssen für die Kosten des Recyclings aufkommen. Die 25 EU-Staaten müssen nun das Brüsseler Gesetz in nationalen Regelungen umsetzen.

0 Kommentare zu diesem Artikel
952895