927228

Ebay-Manager wird neuer Cybersecurity-Berater der US-Regierung

08.10.2004 | 10:47 Uhr |

Der Chief Security Officer von Ebay, Howard Schmidt, kehrt zu seinem früheren Arbeitgeber zurück.

Presseberichten zufolge, wird Schmidt zum Chairman des U.S. Computer Emergency Response Team (CERT) ernannt, einer Organisation, die gemeinsam vom US Department of Homeland Security (DHS) und privaten Gruppen, darunter die Carnegie Mellon University, geleitet wird. Schmidts Aufgabe wird voraussichtlich darin bestehen, in Sachen Internet-Sicherheit für gute Kontakte zwischen der Heimatschutzbehörde und der Privatwirtschaft zu sorgen. Außerdem soll Schmidt Donald Purdy unterstützen, den Interims-Chef der Cybersecurity-Abteilung des DHS. Purdy ersetzt Amit Yoran, der Ende vergangener Woche überraschend seinen Rücktritt erklärt hatte (Computerwoche.de berichtete). Die offizielle Ankündigung von Schmidts Ernennung erfolgt voraussichtlich am kommenden Montag.

Schmidt hatte erst im Mai vergangenen Jahres seinen Posten als oberster IT-Sicherheitsberater der US-Regierung geräumt. Anstatt nach insgesamt 31 Jahren Tätigkeit für die Regierung in den verdienten Ruhestand zu gehen, zog es ihn jedoch zu Ebay in die freie Wirtschaft. Bereits zuvor hatte der frühere FBI-Mann seine Beamtenlaufbahn unterbrochen und für Microsoft als Chief Security Officer gearbeitet. Presseberichten zufolge wird Schmidt nach seiner Rückkehr in den öffentlichen Dienst für den Online-Auktionsbetreiber weiterarbeiten, wenn auch nur auf Teilzeitbasis. (mb)

0 Kommentare zu diesem Artikel
927228