895422

Ebay setzt auf professionelle Händler

30.01.2003 | 12:27 Uhr |

München/dpa- Das Internet-Auktionshaus Ebay will in Deutschland noch stärker zur Verkaufsplattform für den professionellen Handel werden. Das einst als private Tauschbörse gegründete Unternehmen sehe hier noch enorme Wachstumspotenziale, sagte Management-Direktor Markus Riecke am Donnerstag am Rande der Internationalen Spielwarenmesse in Nürnberg. Vor allem für den Spielwarenhandel biete sich mit dem Internet-Auktionshaus ein neuer und preiswerter Vertriebsweg an, betonte Riecke.
Besonders geeignet sei das Internet sowohl für knappe, brandneue Artikel als auch für Restposten, für die kein Platz mehr in den Regalen der Geschäfte ist, sagte Riecke. Weniger geeignet sei Ebay für gängige, überall erhältliche Saisonartikel.
Entgegen dem Branchentrend habe sich der Warenwert der bei Ebay Deutschland gehandelten Spielwaren im Jahr 2002 mit 150,5 Millionen Dollar mehr als verdoppelt. Im Januar seien bei Ebay mehr als 130 000 Modellbau- und mehr als 85 000 Spielzeug-Artikel angeboten worden. "Alle 15 Sekunden ist ein Modelleisenbahn-Artikel, alle 22 Sekunden ein Modellauto und alle 40 Sekunden ein Gesellschaftsspiel verkauft worden", berichtete Riecke. Insgesamt waren im Jahr 2002 über Ebay Deutschland Waren im Wert von einer Milliarde US-Dollar umgeschlagen worden. (dpa)

0 Kommentare zu diesem Artikel
895422