1050730

Ebay sperrt Googles neues Bezahlsystem

07.07.2006 | 09:58 Uhr

Das Online-Auktionshaus hat "Google Checkout" auf die Liste der nicht akzeptierten Verfahren gestellt.

Bisher profitierten beide Internet-Firmen im Online-Werbegeschäft voneinander, doch mit der Ankündigung Googles, mit "Checkout" einen eigenen Bezahldienst einzurichten, werden sie zu Konkurrenten (siehe auch " Google wird zur Kasse des Internets "). So verwendet Ebay den Bezahldienst "Paypal", den es im Sommer 2002 " für 1,5 Milliarden Dollar in Aktien gekauft hatte. Zudem werden weitere Dienste zugelassen. Google Checkout wird aber laut den jetzt aktualisierten Zahlungsbedingungen ausgeschlossen.

Das Google-Angebot ist in erster Linie für den Werbdienst "Adwords" gedacht und richtet sich besonders an kleinere Online-Händler, denen Google gegen einen Beteiligung an den Transaktionskosten das Inkasso abnehmen will. Marktbeobachter sehen in dem Dienst eine zentrale Komponente des Google-Angebots, mit dem das Unternehmen immer mehr Einfluss im E-Commerce gewinnen könnte. Der Dienst ist momentan noch nicht in Europa und Asien verfügbar. (as)

0 Kommentare zu diesem Artikel
1050730