925481

Ebay testet den Markt für Online-Kleinanzeigen

17.08.2004 | 10:08 Uhr |

Das Internet-Auktionshaus Ebay hat eine 25-prozentige Beteiligung an Craigslist , dem Betreiber einer Online-Plattform für lokale Kleinanzeigen, erworben.

Finanzielle Details wurden nicht genannt. Zweck des Deals, so teilten die beiden Unternehmen mit, sei der Austausch von Erfahrungen und Ressourcen.

Craigslist wurde 1995 von Craig Newmark gegründet, um auf einer Website kostenlose Annoncen für den Raum San Francisco bereit zu stellen. Knapp zehn Jahre später beliefert die Company bereits 45 Städte weltweit mit Online-Kleinanzeigen, einschließlich New York, Toronto sowie London, und ist weiter auf Expansionskurs.

Das profitable Unternehmen erhebt dabei nur in solchen Anzeigekategorien Gebühren, in denen es den Nutzern angebracht erscheint. Dazu zählen unter anderem Stellenangebote von Unternehmen und Personalvermittlern. Da Ebay nur Minderheitsaktionär sei, könne Craigslist sein Geschäft wie gehabt fortsetzten, teilte ein Sprecher des Online-Auktionshauses mit. (mb)

0 Kommentare zu diesem Artikel
925481