877938

Ebay wirft schwarze Schafe raus

15.05.2001 | 00:00 Uhr |

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Das Online-Auktionshaus Ebay will sämtliche Links von Verkäufern entfernen, die sich nicht an die Geschäftsbedingungen halten. In letzter Zeit sei es vermehrt vorgekommen, dass ein Händler eine Auktion zwar auf Ebay durchgeführt, den Deal dann jedoch auf einer anderen Site abgeschlossen habe, um sich so die fälligen Gebühren zu sparen.

Beispielsweise würden häufig Kunden kontaktiert, die bei einer Auktion leer ausgingen. Ihnen bieten gewisse Händler dann Produkte zum selben Preis - allerdings auf einer anderen Site. Außerdem könnte es vorkommen, dass der Käufer das ersteigerte Produkte nicht erhält und sich dann bei Ebay beschwert. Ihnen müsse gesagt werden, dass der Kaufvertrag nicht auf einer Ebay-Site zustande kam - und deswegen Ebay auch keine Garantie übernehmen könne.

0 Kommentare zu diesem Artikel
877938