1951866

Eddy Cue hält digitales TV für "Mist"

30.05.2014 | 08:06 Uhr |

Ein Fernsehgerät von Apple wird noch eine Weile brauchen, die Lösung scheint noch nicht gefunden.

Schon einige Jahre lang hoffen die Apple-Fans auf einen Fernseher des Unternehmens aus Cupertino. Sie würden natürlich eine deutlich umfangreichere Version der Apple-TV-Box nehmen, allerdings hat Apple bislang beides noch nicht auf den Markt gebracht. Wie Eddy Cue auf der Code Conference verrät , benötigt beides in der Tat auch noch etwas Zeit. Noch immer beschäftigt sich Apple seiner Aussage zufolge sehr viel mit dem Thema. Was die Konkurrenz angeht, so hält er deren Produkte für Mist, angefangen von den digitalen Videorekordern, die allerdings seiner Meinung nach nicht mehr zur heutigen Zeit passen. Stattdessen sollte man Aufnahmen zeitlich planen können, ohne dass man sich danach noch darum kümmern muss, geschweige denn ohne dass diese Aufnahmen viel Platz auf der Festplatte des Geräts verbrauchen würden. Durch diese Probleme ist es kein Wunder, dass Streaming-Dienste generell immer beliebter werden. In den USA - aber auch generell global - gibt es laut Apple noch keinen einheitlichen Standard und daher ist die stressfreie Umsetzung kompliziert. Apple und auch andere Firmen müssen in dieser Hinsicht sowohl staatliche Vorgaben, aber auch rechtliche Dinge und mehr beachten. Cue hat sich natürlich nicht dazu geäußert, wie Apple gedenkt, das bzw. die Probleme zu lösen, oder wann es soweit sein könnte. Allerdings hat der Chef der Online-Inhalte von Apple definitiv das Versprechen abgelegt, dass man weiterhin an der Verbesserung des Apple-TV arbeite.

0 Kommentare zu diesem Artikel
1951866