1177020

Apple bringt preisgünstigen iMac für Bildungseinrichtungen

09.08.2011 | 07:30 Uhr |

Exklusiv für Bildungseinrichtungen hat Apple zwei kostengünstige Modelle des iMac mit 21,5-Zoll- und 20-Zoll-Monitoren aufgelegt, die über den Apple Store für den Bildungsbereich erhältlich sind

05-Magictrackpad
Vergrößern 05-Magictrackpad

Der 21,5-Zöller arbeitet mit dem 3,1 GHz schnellen Chop Core i3 von Intel, 2 GB Ram (aufrüstbar auf 8 GB) und 250 GB Festplattenspeicher sind eingebaut. Als Grafikkarte dient eine AMD Radeon HD 6750 mit 512 MB DGGR5-Speicher.

Auf den etwas älteren Core 2 Duo von Intel setzt der 20-Zöller, die Taktfrequenz beträgt wahlweise 2,26 GHz. Die Grafikkarte ist eine Nvidia Gforce 9400 M.

Auf die neue Thunderbolt-Schnittstelle müssen die Bildungs-iMacs verzichten.

Apple liefert jeweils eine kabelgebundene Tastatur mit, ebenso eine Maus mit Kabel, OS X Lion ist als Betriebssystem installiert. Die Preise betragen 919 Euro für den 20-Zöller und 1.019 Euro für den 21,5-Zöller, die Lieferzeit beträgt laut Apple jeweils zwei bis drei Wochen.

0 Kommentare zu diesem Artikel
1177020