1378192

Apples Textbook-Projekt soll von Al Gores Buch inspiriert sein

19.01.2012 | 07:06 Uhr |

Am heutigen Donnerstag wird Apple ab 10 Uhr in New York ein neues Projekt vorstellen, das sich um Bildung dreht.

Our Choice Foto 3
Vergrößern Our Choice Foto 3

Die Spekulationen um Werkzeuge, die Apple zum Erstellen, Verteilen und Lesen von elektronischen Lehrbüchern bereit stellen werde, bekommen weiteren Schwung. Unter Berufung auf informierte Quellen berichtet Apple Insider , das intern bei Apple "Bliss" genannte Projekt sei von einer App inspiriert, die ein alter Bekannter veranlasste : Das E-Book " Our Choice " von Apples Aufsichtsrat Al Gore. Der Entwickler Push Pop Press habe Werkzeuge für interaktive Bücher entwickelt, Pläne für weitere Titel nach der Übernahme durch Facebook aber aufgegeben. Im Gegensatz zu iBooks, das auf das Epub-Format setzt, arbeitete Push Pop Press mit den nativen Cocoa-Touch-APIs von iOS.

Apple Insider hält es jedoch für wahrscheinlicher, dass Apple mit Bliss weiter auf offene Formate wie Epub oder HTML 5 setze. Apple nutze intern bereits ähnliche Tools, um Inhalte wie die iTunes LPS oder iTunes Extras für Mac, iPhone, iPad und Apple TV zu kompilieren. Mit dem iAd Producer stehe auch schon ein Entwicklungstool für Dritte parat, das Anzeigennetzwerk iAd kümmert derzeit aber noch vor sich hin - vorwiegend aufgrund wenig attraktiver Preise.

Die Verantwortung für Entwicklungsumgebung und Reader-Software trage Roger Rosner , bei Apple bisher für die Entwicklung von iWork zuständig. Apple-Vize-Präsident für Internet Software Eddy Cue verantworte hingegen die Infrastruktur zur Distribution der Lehrbücher.

0 Kommentare zu diesem Artikel
1378192