979737

Ehrung für die drei MP3-Erfinder

26.10.2007 | 13:00 Uhr |

Das Kürzel MP3 steht nicht nur für ein Komprimierungsverfahren, sondern auch für einen ganzen Zweig der Unterhaltungselektronik und eine Revolution im Konsumverhalten von Musik.

Seinen Ursprung hatte das zukunftsträchtige Format am Fraunhofer Institut, wo es seit den 80er Jahren entwickelt wird. Das deutsche Forscher-Team, ohne die der iPod undenkbar wäre, erhält jetzt die gebührende Anerkennung.

Mit dem MPEG-1 Audio Layer 3 lassen sich große Mengen an Musikdaten auf entsprechenden Playern speichern und in annehmbarer Qualität abspielen. Für die Leistung des Forschungsteams wurden die Professoren Dieter Seitzer, Heinz Gerhäuser und Karlheinz Brandenburg nun von der Consumer Electronics Association CEA in die Hall of Fame aufgenommen. Dr. Dieter Seitzer bedankte sich im Namen seines Teams "nicht nur bi den Kollegen, sondern auch bei den Konkurrenten und Unternehmen, die bei der Entwicklung und Verbreitung der MP3-Technologie geholfen haben". Mit der gleichen Auszeichnung bedacht wurden unter anderem Paul Allen, der Mitbegründer von Microsoft, der Gründer von Bose, Dr. Amar Bose, sowie John McDonald als Präsident von Casio Europe und Casio America. Bild: e-magic, via Flickr.com , einige Rechte vorbehalten

0 Kommentare zu diesem Artikel
979737