1976732

Eigenes Content Delivery Network in Betrieb genommen

01.08.2014 | 08:11 Uhr |

Um die gewaltigen Anstürme von Apple-Nutzern zu bewältigen, ist ein riesiges Server-Netzwerk nötig, damit beispielsweise alle Nutzer nach Freigabe möglichst zeitnah mit neuen Updates versorgt werden. In Zukunft wird Apple hierfür allerdings auf eigene CDNs setzen, sogenannte Content Delivery Networks.

Bereits vor einigen Monaten wurde berichtet, dass Apple den Plan verfolgt, mit genau so einem eigenen Content Delivery Network die Infrastruktur mehr unter die eigene Kontrolle zu bringen, statt sich wie bisher auf Akamai zu verlassen. Der Provider hat sich auf die Netzwerk-Bereitstellung spezialisiert und bietet Apple immerhin ganze 250.000 Server.

Doch auch die reichen manchmal nicht aus, um den Ansturm zu bedienen, der teilweise bei neuen Apps auf die Server zurast. Nun wird berichtet, dass Apple das eigene Content Delivery Network tatsächlich schon in Betrieb genommen hat.

Es heißt, dass das Unternehmen aus Cupertino hierfür mit Comcast und weiteren Anbietern kooperiert und dass die gesamte Kapazität wirklich gewaltig sein soll. Im Vergleich zur vorherigen Netzleistung soll diese um den Faktor 10 gestiegen sein. Bis Ende des Jahres 2014 soll Apple den Berichten zufolge noch 100 Millionen Dollar in das eigene CDN investieren.

0 Kommentare zu diesem Artikel
1976732