938019

Ein Herz ist nicht genug

21.06.2005 | 09:40 Uhr |

Als Alternative preist Apple den iMac G5 als „beliebte Lösung“ – Powermac-Reihe beginnt jetzt mit dem 2-GHz-Dualprozessor-Modell

Gegenüber unseren US-Kollegen von Maccentral hat Apple gestern Abend mitgeteilt, dass der Einstiegs-Powermac aus dem Programm gestrichen und im Apple Online Store nicht mehr bestellt werden kann. Damit bestätigte Cupertino auch vereinzelte Gerüchte, die in den letzten Tagen im Internet auftauchten. Allerdings bleibt das besagte 1,8-GHz-Modell noch über andere Händler lieferbar – solange die Lager nicht leer seien. Im deutschen Online-Store war der günstigste Powermac am späten Abend noch für knapp 1400 Euro erhältlich, bei 24 Stunden Lieferzeit.

Im Preis unverändert bleiben die restlichen Powermac-Modelle: Die Linie führt weiterhin das 2-GHz-Dualprozessor-Model (1919 Euro) sowie die „Dopelherzen“ mit 2,3 und 2,7 Gigahertz (2399 bzw. 2879 Euro). Kunden, die weiterhin eine Singleprozessor-Maschine mit G5 suchen, empfiehlt Apple gegenüber Maccentral „den neuen iMac G5 als sehr beliebte Lösung“.

0 Kommentare zu diesem Artikel
938019