1003618

Einbruch bei Mac-Verkaufszahlen erwartet

06.10.2008 | 17:04 Uhr |

Laut einer Studie von Change Wave hat Apple im September weniger Macs verkauft als im August. Damit brechen die Verkaufszahlen erstmals seit langem wieder ein.

Die Zahlen von Change Wave
Vergrößern Die Zahlen von Change Wave
© Change Wave

Glaubt man der Studie von Chase Wave, hat Apple im September erstmals wieder weniger Computer verkauft als im Vormonat. Für die Studie hat das Unternehmen knapp 4.300 Kunden befragt, die sich in den letzten 90 Tagen einen neuen Rechner gekauft haben. Laut den aktuellen Zahlen für die USA haben dabei 17 Prozent der Desktop-Käufer zu einem Apple gegriffen, 23 Prozent der Mobil-Nutzer griffen zu einem Macbook, Macbook Pro oder Air.

Damit sank der Desktop-Anteil um zwei Prozentpunkte, der Mobilanteil um einen Prozentpunkt. Die Studie sagt jedoch nur etwas über den relativen Anteil aus. Die allgemeine derzeitige Schwäche der US-Nachfrage spiegelt sich darin nicht wider und dürfte sich noch zusätzlich negativ auf die Verkaufszahlen auswirken. Gewissheit wird es erst am 21. Oktober geben, wenn Apple die Geschäftszahlen für das vierte Geschäftsquartal offiziell bekanntgibt.

0 Kommentare zu diesem Artikel
1003618