1461213

Eine Frage der Etiketten: iLabel X

08.01.2008 | 14:20 Uhr |

Die Software iLabel 2.0.1 von Bruno Blondeau widmet sich ganz den Etiketten: Im Page Layout stellt der Anwender zunächst ein, wie die rechteckigen Aufkleber auf dem Blatt verteilt sind, um sich danach um die Gestaltung zu kümmern.

iLabel bietet gebräuchliche Grundfunktionen wie Text und einfache Grafikelemente an, erzeugt aber auch eine Vielzahl von Barcodes. Aus einer externen Datei holt iLabel bei Bedarf Datensätze für Serienetikette. Vor der Ausgabe legt der Benutzer fest, wie viele Aufkleber von jeder Sorte gedruckt werden sollen. Die Shareware kostet knapp 50 US-Dollar und setzt Mac OS X 10.4 und höher voraus, eine Demoversion ist auf der Webseite der Entwickler erhältlich.

Info: Bruno Blondeau

0 Kommentare zu diesem Artikel
1461213