939813

Eine Maus für 55 Mäuse

02.08.2005 | 14:45 Uhr |

90 Minuten Warten vor der virtuellen Apple-Store-Tür - und heraus kommt eine Maus. Die aber hat es in sich: Scrollball, programmierbare Tasten und Sensorflächen – und sie kann piepsen. Nach 22 Jahren der Ein-Tasten-Maus verlässt Apple das mit Lisa und dem Ur-Mac eingeführte Konzept.

Apple Mighty Mouse
Vergrößern Apple Mighty Mouse
Invasion der Nager: Anderthalb Stunden hatte der Apple-Online-Store heute geschlossen, um die neue „Mighty Mouse“ ins Programm aufzunehmen.
Vergrößern Invasion der Nager: Anderthalb Stunden hatte der Apple-Online-Store heute geschlossen, um die neue „Mighty Mouse“ ins Programm aufzunehmen.

Wie so oft schon an Dienstagen waren heute Nachmittag die Online-Stores von Apple nicht erreichbar: „We’ll be back soon“ sagte eine Nachricht dem Besucher. Nach fast anderthalb Stunden lüftete Apple das Geheimnis und ließ nicht etwa die Katze, sondern eine Maus aus dem Sack: die neue „Mighty Mouse“.

Die USB-1.1-Maus will eine Ein-Tasten-Maus mit Mehr-Tasten-Wirkung sein. Apple realisiert die erweiterte Funktionalität zu den bisherigen Ein-Tasten-Mäusen über berührungsempfindliche Sensoren im oberen Drittel der Maus, also dem Bereich, wo üblicherweise die Tasten und das Scrollrad platziert sind. Dort findet sich auch ein kleiner Ball, der das Scrollen in alle Richtungen ermöglicht, also vertikal, horizontal und diagonal. An der Seite wiederum finden sich zwei programmierbare Tasten, die standardmäßig Dashboard und Exposé öffnen, deren Funktion über die Systemeinstellungen aber frei eingestellt werden kann.

Mit „Lisa“, dem Vorfahren des Macs, startete 1983 die Computermaus ihren Vormarsch. Erdacht wurde das Zeigegerät schon in den Sechzigern von Doug Engelbert, Forscher im Stanford Research Institute.
Vergrößern Mit „Lisa“, dem Vorfahren des Macs, startete 1983 die Computermaus ihren Vormarsch. Erdacht wurde das Zeigegerät schon in den Sechzigern von Doug Engelbert, Forscher im Stanford Research Institute.

Erstmals seit Einführung von Mac-Vorfahre Lisa 1983 und des Macintosh-Computers 1984 weicht Apple damit vom längst überholten Konzept der Ein-Tasten-Maus ab, behält das bekannte Design aber bei.

0 Kommentare zu diesem Artikel
939813